Heimatexkursion

Unser Vorstandsmitglied Heinz Forst schreibt über die Heimatexkursion 2019:

Heimatexkursion 2019 nach Xanten am Niederrhein und Wegberg

Unsere diesjährige RMD Heimatexkursion führte uns ins wunderschöne Xanten am Niederrhein. Pünktlich wie immer startete unsere Tour mit dem Bus um 09.00 Uhr. Trotz eher bescheidenem Wetter ließen wir uns die Laune (und den Durst) nicht verderben.

Unser erstes Ziel war das berühmte Siegfried Museum, welches Ausstellungsstücke aus 600 Jahren Nibelungenrezeption beherbergt. Um das Jahr 1200 schrieb ein unbekannter Autor die fast 2400 Strophen von Siegfrieds Tod und Kriemhilds Rache nieder – selbstverständlich haben wir alle Strophen auswendig gelernt. Kleine Anmerkung zur Erinnerung:
Das Nibelungenlied ist eines der bedeutendsten Werke der Weltliteratur – 2009 wurde es von der UNESCO zum Weltdokumentenerbe erklärt.

Im Anschluss haben wir den Xanten-Express bestiegen – das Schnellste an diesem D-Zug war wohl das Mundwerk des Touristenführers: „Xanten ist bereits vor 2000 Jahren von den Römern erbaut worden. 1977 wurde der Archäologische Park mit dem LVR-Römermuseum eröffnet. Dieser Park mit unzähligen Römerschätzen ist so umfangreich, dass es sicher noch einen separaten Besuch wert ist.
Nach der Besichtigungsfahrt machte sich bei den Herren sowohl Durst als auch Hunger bemerkbar. Zum Mittagessen hat es uns also in das schöne Restaurant Hövelmann´s – mit Blick auf den Xantener Dom – verschlagen. Den besagten Dom besuchten wir im Anschluss an das vorzügliche Mittagessen.
Anschließend fuhren wir am Nachmittag Richtung Wegberg, die Stadt der tausend Mühlen. Die schönste davon, die Tüschenbroicher Mühle, suchten wir uns für ein besonderes Abschlussessen aus.

Mit einem ausgezeichneten Spargelessen und etwas Hopfensaft krönten wir schließlich unsere Tour.
Gut gesättigt und beeindruckt von den vielen neuen Impressionen fuhren wir wieder in Richtung Heimat, bis wir wieder in der Ferne unseren Dom erblickten.